Ministerium: Bessere Bedingungen für Saisonarbeiter

Ministerium: Bessere Bedingungen für Saisonarbeiter

Verbände der Land- und Ernährungswirtschaft in Brandenburg wollen in Zukunft laut Landwirtschaftsministerium stärker auf die Einhaltung fairer Arbeitsbedingungen für Saisonarbeiter achten. «Die Verbände (...) haben ein existenzielles Interesse daran, dass die saisonal eingesetzten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wiederkommen und einen festen qualifizierten Mitarbeiterstamm herausbilden», hieß es in einer Mitteilung des Brandenburger Ministeriums am Dienstag.

Axel Vogel (Bündnis 90/Die Grünen) blickt zur Seite

© dpa

Axel Vogel (Bündnis 90/Die Grünen) blickt zur Seite.

Es gehe unabhängig von Corona um faire Arbeitsbedingungen, sagte Brandenburgs Agrarminister Axel Vogel (Grüne). Die Vertreter der Verbände des Garten-, Obst und Spargelanbaus, des Landesbauernverbandes, Bauernbundes und Ökoanbauverbänden wollten «Schwarzen Schafen», die sich nicht an Lohnstandards, angemessene Unterbringung und festgelegte Arbeitszeiten sowie Hygienevorkehrungen hielten, entschieden entgegentreten - so das Ergebnis eines Runden Tisches mit der Landesregierung am Montagabend.
Minister Vogel begrüßte die regelmäßigen Kontrollen des Landesamts für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit gemeinsam mit dem Zoll. So könnten etwaige Verstöße schnell geahndet werden und das Vertrauen in die brandenburgische Landwirtschaft gestärkt werden, so Vogel.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 12. Mai 2020 17:19 Uhr

Weitere Meldungen