Weniger Neuinfektionen in Brandenburg: fast 3000 Fälle

Weniger Neuinfektionen in Brandenburg: fast 3000 Fälle

Die Zahl neuer Corona-Infizierter wächst in Brandenburg deutlich langsamer. In den vergangenen 24 Stunden seien zehn Fälle neu registriert worden, teilte das Gesundheitsministerium am Montag in Potsdam zum Stand von 8.00 Uhr mit. Insgesamt seien 2999 Menschen gemeldet, die sich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert haben. Die Zunahme lag in den vergangenen beiden Tagen noch bei 24 und 44. Im Krankenhaus würden aktuell 155 Patienten behandelt, davon werden 15 maschinell beatmet. Der Hotspot ist weiter Potsdam mit 601 Corona-Infizierten, während in der Prignitz nur 23 positiv getestete Fälle registriert sind. Bisher starben 151 Corona-Patienten im Land. Als genesen gelten rund 2280 Menschen, 40 mehr als am Vortag.

Coronavirus

© dpa

Elektronenmikroskopische Aufnahme zeigt das Virus, das COVID-19 verursacht.

Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 4. Mai 2020 11:28 Uhr

Weitere Meldungen