140 Corona-Verstöße in 24 Stunden in Brandenburg

140 Corona-Verstöße in 24 Stunden in Brandenburg

Die Polizei in Brandenburg hat auch am Wochenende das Einhalten der Corona-Verordnung überwacht und landesweit zahlreiche Verstöße festgestellt. Von Samstag (3.00 Uhr) auf Sonntag (3.00 Uhr) habe es 114 Einsätze gegeben, teilte ein Sprecher des Lagedienstes mit. Die Beamten notierten demnach 140 Verstöße «quer durch die Reihe». Es ging dabei sowohl um das Missachten des Mindestabstands zwischen Menschen als auch um unerlaubte Gruppenbildungen. In Brandenburg dürfen Gruppen mit mehr als zwei Personen nicht zusammen spazieren gehen, es sei denn, sie leben in einem Haushalt. Ab Montag ist für das Benutzen öffentlicher Verkehrsmittel wie Bus und Bahn zudem eine Mund-Nasen-Bedeckung erforderlich. Gleiches gilt auch für den Besuch von Geschäften.

Blaulicht Polizei

© dpa

Das Blaulicht auf einem Polizeiauto.

Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 26. April 2020 16:01 Uhr

Weitere Meldungen