Spielplätze sind in Brandenburg weiter tabu

Spielplätze sind in Brandenburg weiter tabu

Kinder können in Brandenburg zum Schutz vor der Ausbreitung des Coronavirus weiter nicht auf Spielplätzen spielen. «Wir wissen genau, dass es natürlich für viele Familien eine sehr harte Situation ist, gerade Familien, die in der Stadt wohnen», sagte Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) am Freitag in Potsdam. «Auf der anderen Seite halten wir in der jetzigen Situation das Risiko noch für zu groß.» Es gebe keine eindeutigen Belege dafür, dass Kinder nicht das Virus übertragen könnten. «Spielplätze sind Orte, an denen naturgemäß Kinder miteinander in Kontakt stehen.» In Berlin sollen Spielplätze vom 30. April an in allen Bezirken wieder öffnen, in Einzelfällen kann es allerdings länger dauern.

Gesperrter Spielplatz

© dpa

Ein Schaukelpferd auf einem Spielplatz ist wegen der Corona-Krise mit einem Band abgesperrt.

V2 Logo Hellbach 300 x 225 Pixel für Berlin 2-2021.jpg
© Künstliche Augen Hellbach OHG

Hochwertige Augenprothesen aus Meisterhand

Individuelle Augenprothesen aus Glas seit 100 Jahren: Diese fertigt der Familienbetrieb "Künstliche Augen Hellbach" ab 2021 auch in Berlin. Jetzt einen Termin vereinbaren! mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 24. April 2020 16:00 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg