Ministerium: MSA-Prüfungen finden in Brandenburg statt

Ministerium: MSA-Prüfungen finden in Brandenburg statt

Anders als in Berlin werden in Brandenburg nach Angaben des Bildungsministeriums die Prüfungen der Zehntklässler für den Mittleren Schulabschluss (MSA) durchgeführt. Die schriftlichen Prüfungen in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch erfolgten als zentrale Prüfungen. Damit werde der Beschluss der Kultusministerkonferenz umgesetzt, teilte das Ministerium am Donnerstag mit.

In einem Prüfungsraum stehen die Tische in großem Abstand

© dpa

In einem Prüfungsraum stehen die Tische in großem Abstand.

Zur Vorbereitung auf die Prüfungen sollen die Schülerinnen und Schüler der zehnten Klasse am kommenden Montag (27. April) wieder mit dem Präsenzunterricht in der Schule beginnen. Die Schulen seien vom Ministerium mit einem Schreiben und Handlungsempfehlungen darauf vorbereitet worden.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

In Berlin fallen die Prüfungen der Zehntklässler für den Mittleren Schulabschluss (MSA) hingegen in diesem Jahr weitgehend aus. So sollen die drei schriftlichen MSA-Prüfungen und die mündliche Prüfung aufgrund der besonders angespannten Situation an den Schulen abgesagt werden. Die ausstehenden Präsentationsprüfungen sollen aber stattfinden.
Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) in Brandenburg hatte die Landesregierung davor gewarnt, die Schulen im Land zu schnell wieder zu öffnen. Sie sieht die Schulen aktuell nicht in der Lage, notwendige Maßnahmen des Gesundheits- und Infektionsschutzes umzusetzen. Der Brandenburgische Pädagogen-Verband sieht nach eigenen Angaben die Abiprüfungen als Gradmesser, ob Präsenzunterricht möglich ist.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 23. April 2020 17:27 Uhr

Weitere Meldungen