Zahl der Infizierten steigt langsamer in Brandenburg

Zahl der Infizierten steigt langsamer in Brandenburg

Die Zahl der Corona-Infizierten steigt weiter in Brandenburg, allerdings deutlich langsamer. Insgesamt waren am Montag 2396 Fälle offiziell bestätigt, teilte das Gesundheitsministerium in Potsdam mit. Die Zahl habe sich innerhalb von 24 Stunden um 18 erhöht (Stand 8.00 Uhr). Am Freitag (Stand 8.00 Uhr) lag der Anstieg noch bei 92 Infizierten zum Vortag.

Derzeit sind 191 Corona-Patienten im Krankenhaus, davon werden 23 maschinell beatmet, wie das Ministerium berichtete. Die meisten Infizierten meldet Potsdam mit 530, gefolgt vom Kreis Potsdam-Mittelmark mit 363. Bisher starben 91 Corona-Patienten, die meisten mit 35 in Potsdam, in Potsdam-Mittelmark waren es bisher 19.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Die Zahl der von Covid-19 genesenen Menschen stieg nach einer Hochrechnung auf 1280, das war ein Plus zum Vortag von 60.
Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) geht davon aus, dass die Entwicklung eines Impfstoffes lange dauern wird, auch wenn sie auf Hochtouren läuft. «Aber wir werden noch Monate auf einen wirksamen Impfstoff gegen Sars-CoV-2 warten müssen», erklärte Nonnemacher am Montag anlässlich der Europäischen Impfwoche. «Solange müssen wir uns alle sehr strikt an die Hygienevorschriften und Abstandsregeln halten.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 20. April 2020 12:07 Uhr

Weitere Meldungen