Corona-Regelungen: 150 Platzverweise auf einen Streich

Corona-Regelungen: 150 Platzverweise auf einen Streich

150 Platzverweise auf einen Streich hat die Brandenburger Polizei am Ostersonntag am Summter See im Landkreis Oberhavel ausgesprochen. Ein Zeuge habe über eine größere Menschenansammlung am Ufer informiert, sagte Torsten Herbst, Sprecher des Polizeipräsidiums Brandenburg, am Ostermontag. Dicht an dicht hätten dort Sonnenbadende gelegen. Auf der kleinen Strandfläche konnte die geltende Abstandsregel zur Verringerung der Ansteckungsgefahr von Corona von 1,5 Meter nicht eingehalten werden. Die Polizisten verwiesen alle Anwesenden des Strandes und sprachen Platzverweise aus. «Die Strandlaken wurden ruhig eingepackt, alle reagierten verständnisvoll», sagte Herbst.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife

© dpa

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.

Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 13. April 2020 12:19 Uhr

Weitere Meldungen