Corona-Regeln gelten auch auf dem Wasser

Corona-Regeln gelten auch auf dem Wasser

Die Abstands- und Kontaktregeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie gelten auch auf dem Wasser. Darauf machten Brandenburgs Verkehrsminister Guido Beermann und Innenminister Michael Stübgen (beide CDU) am Mittwoch in einer gemeinsamen Mitteilung aufmerksam.

Ein Boot der Wasserschutzpolizei

© dpa

Ein Boot der Wasserschutzpolizei.

Beim Wassersport und Bootfahren müsse der Mindestabstand von eineinhalb Metern eingehalten werden. Außerdem sei Sport und Bewegung auf dem Wasser nur allein, mit einer weiteren Person oder mit Menschen, mit denen man zusammenlebe, möglich.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Die Minister riefen dazu auf, beliebte Ausflugsorte zu meiden. «Wenn viele Paddelboote auf einer kleinen Wasserfläche warten müssen, ist das eine Ansammlung von Menschen im öffentlichen Raum, die verboten ist», hieß es. Außerdem seien Einrichtungen wie Schleusen und Wassertankstellen nicht oder nur eingeschränkt nutzbar.
Stand Up Paddling auf der Spree
© dpa

Wassersport in Berlin

In der Hauptstadt wird gepaddelt, gesurft, gerudert, geangelt und gesegelt. Informationen und Tipps zum Wassersport in Berlin inkl. Adressen und Termine. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 8. April 2020 20:20 Uhr

Weitere Meldungen