Verlegung von Corona-Patienten aus Italien abgesagt

Verlegung von Corona-Patienten aus Italien abgesagt

Die Behandlung schwerkranker Corona-Patienten aus Italien in Cottbus und Potsdam entfällt vorerst. Weil sich die Lage in Italien leicht stabilisiert habe, sei die Verlegung von zwei Patienten in das Carl-Thiem-Klinikum zunächst abgesagt worden, teilte ein Sprecher der Stadt Cottbus am Montag mit. Das Signal sei aus der Deutschen Botschaft in Rom gekommen.

Geplant war, dass außerdem zwei weitere schwerkranke Patienten aus Italien im Ernst von Bergmann-Klinikum in Potsdam behandelt werden sollten. Nach Angaben der Botschaft sei ein Transport der Patienten aus Italien im Moment nicht notwendig, sagte eine Sprecherin des Klinikums. Nach einer Häufung von Infektionsfällen mit dem neuartigen Coronavirus an dem größten Potsdamer Krankenhaus hatte die Stadt in der vergangenen Woche einen Aufnahmestopp verhängt. Nur Notfälle dürfen noch in das Klinikum.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 6. April 2020 18:01 Uhr

Weitere Meldungen