Vier Menschen sterben in Potsdamer Kliniken an Coronavirus

Vier Menschen sterben in Potsdamer Kliniken an Coronavirus

In Potsdamer Kliniken sind binnen 24 Stunden vier Menschen an dem Coronavirus gestorben. Das teilte die Stadt am Samstagnachmittag mit. Drei Männer starben demnach im Klinikum Ernst von Bergmann, ein Todesfall wurde aus dem St. Josefs Krankenhaus gemeldet.

Im Klinikum Ernst von Bergmann werden aktuell 84 Menschen mit Coronavirus-Infektionen stationär behandelt. Davon liegen 13 Patienten auf der Intensivstation, zehn von ihnen werden künstlich beatmet. Im St. Josefs Krankenhaus werden derzeit 16 Menschen mit einer Infektion stationär behandelt, davon ein Patient auf der Intensivstation, der auch beatmet wird.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 4. April 2020 17:30 Uhr

Weitere Meldungen