Mehrfamilienhaus nach Wohnungsbrand evakuiert

Mehrfamilienhaus nach Wohnungsbrand evakuiert

Bei einem Brand in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Angermünde (Uckermark) ist am Donnerstag eine Frau verletzt worden. Die 80-Jährige versuchte zunächst, das Feuer selbst zu löschen. Als das nicht gelang, musste die Feuerwehr anrücken, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Rentnerin erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Sieben Bewohner des Hauses mussten vorläufig ihre Wohnungen verlassen. Während des Löscheinsatzes war die Berliner Straße teilweise voll gesperrt.

Feuerwehr

© dpa

Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht an einer Unfallstelle vorbei.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 29. November 2019 15:58 Uhr

Weitere Meldungen