Stefan Körner wird neuer Direktor der Pückler-Stiftung

Stefan Körner wird neuer Direktor der Pückler-Stiftung

Die Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz in Cottbus hat ab dem kommenden Jahr mit Kunsthistoriker Stefan Körner einen neuen Direktor.

Herbst im Branitzer Park

© dpa

Das Luftbild einer Drohne zeigt die Seepyramide im herbstlichen Fürst-Pückler-Park bei Cottbus (Brandenburg).

Brandenburgs Kulturministerin Martina Münch (SPD) stellte ihn am Montag in Potsdam als Nachfolger von Gert Streidt vor, der in den Ruhestand geht. Streidt habe maßgeblich dazu beigetragen, dass Pückler und sein Werk weit über Branitz und Brandenburg hinaus ausstrahlten, sagte Münch. Körner werde mit seiner wissenschaftlichen Kompetenz die Attraktivität des Standortes weiter erhöhen.
Für den designierten Direktor der Stiftung ist das Gesamtkunstwerk von Park, Schloss und Kunstsammlungen von Branitz ein kultureller Leuchtturm der Lausitz. Es gehe darum, als Landesstiftung diesen Ort für die Zukunft zu bewahren und zu entwickeln, erklärte Körner.
Der Park von Branitz in Cottbus ist das Alterswerk des Gartenkünstlers, Weltreisenden und Reiseschriftstellers Fürst Hermann von Pückler-Muskau (1785-1871). Seit 2018 kümmert sich die öffentlich-rechtliche Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz um Erhalt und Pflege. Im vergangenen Jahr zählten Schloss und Park Branitz insgesamt etwa 300 000 Besucherinnen und Besucher.
Körner wurde 1978 in Potsdam geboren und studierte unter anderem Kunstgeschichte und Publizistik. Von 2004 bis 2009 war er leitender Kustos der Sammlungen der Fürsten Esterházy bei der Esterházy Privatstiftung. Seit 2012 ist er Leiter der Sparte «Orangerie- Ausgewählte Objekte» und Auktionator des Kunst-Auktionshauses Grisebach GmbH in Berlin.
Schloss Branitz Park Fürst Pückler
© dpa

Branitz: Park und Schloss

Schloss Branitz liegt inmitten eines etwa 100 Hektar großen Landschaftsparks nach englischem Vorbild. Fürst von Pückler-Muskau ließ ihn Ende des 19. Jahrhunderts anlegen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 11. November 2019 12:28 Uhr

Weitere Meldungen