Kompetenzzentrum für Lösungen zu Klimaschutz wird eröffnet

Kompetenzzentrum für Lösungen zu Klimaschutz wird eröffnet

Damit in Deutschland die Energiewende gelingen kann, werden in den nächsten Jahren Brennstoffe gebraucht, die auf Strom basieren. Dafür wird am heutigen Freitag (8. November 2019) in Cottbus ein Kompetenzzentrum offiziell eröffnet. Es wird sich im Auftrag des Bundesumweltministeriums mit dem Klimaschutz in energieintensiven Industrien beschäftigen.

Flugzeug über Sonnenblumen

© dpa

Ein Flugzeug über Sonnenblumen.

Die Denkfabrik soll Lösungen für die Umstellung der Energiewirtschaft in Richtung eines niedrigeren Umsatzes von Kohlenstoff entwickeln und voranbringen, etwa in der Stahl- und Zementbranche oder in der chemischen Industrie. Das ist eine Voraussetzung dafür, wenn Deutschland seine gesteckten Klimaziele erreichen will.
Durch die Gründung am Standort Cottbus wird nach Angaben des Ministeriums zudem ein Beitrag zur aktiven Gestaltung des Strukturwandels in der Region Lausitz geleistet. Aufgebaut und betrieben wird das Kompetenzzentrum von der Zukunft - Umwelt - Gesellschaft (ZUG) gGmbH im Auftrag des Bundesumweltministeriums in Zusammenarbeit mit der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) Cottbus-Senftenberg.
Panorama Berlin
© himbeerline - stock.adobe.com

Energie & Umwelt

Erneuerbare Energien in Berlin, grüne Geldanlagen, Energieratgeber, Strompreisrechner, aktuelle Nachrichten zu Energie & Umwelt und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 8. November 2019 08:41 Uhr

Weitere Meldungen