Netzhoppers rechnen mit Ankunft von Neuzugang aus Chile

Netzhoppers rechnen mit Ankunft von Neuzugang aus Chile

Volleyball-Bundesligist Netzhoppers KW-Bestensee rechnet in Kürze mit der Ankunft von Neuzugang Simon Guerra. Mit dem 23 Jahre alten chilenischen Mittelblocker hatte der Verein bereits vor der Saison einen Einjahresvertrag abgeschlossen. Der Transfer drohte wegen einer fehlenden Arbeitserlaubnis aber zu scheitern. «Jetzt haben wir für ihn das Visum bekommen», sagte Vereins-Manager Arvid Kinder der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag. «Wenn alles klappt, wird er vielleicht schon am Wochenende bei uns sein.»

Im Heimspiel an diesem Samstag (18.00 Uhr) gegen den deutschen Pokalsieger VfB Friedrichshafen werden die Netzhoppers noch ohne Guerra auskommen müssen. «Aber vielleicht ist er schon am Mittwoch bei unserem Auswärtsspiel in Frankfurt dabei», meinte Kinder. Guerra spielte zuletzt für den portugiesischen Erstligisten Castelo de Maia Ginasio Clube. Mit dem Chilenen ist die Kaderplanung bei den Netzhoppers abgeschlossen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 7. November 2019 10:18 Uhr

Weitere Meldungen