Zwei Auswärtssiege: Spitzenreiter Spandau konzentriert

Zwei Auswärtssiege: Spitzenreiter Spandau konzentriert

Die Wasserball-Männer von Spandau 04 bleiben konzentriert. Der deutsche Rekordmeister schloss den Doppelspieltag in der der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) am Wochenende mit zwei Siegen ab. Nach dem 25:10 (12:4) am Samstag im Lokalderby bei der SG Neukölln gewannen die Wasserfreunde am Sonntag beim bis dahin ebenfalls noch verlustpunktfreien ASC Duisburg mit 16:13 (5:6, 4:3, 4:0, 3:4).

Spandau führt damit mit 8:0 Zählern das Achterfeld an. Duisburg, glücklicher 19:17 (11:12)-Heimsieger gegen OSC Potsdam, bleibt mit einem Spiel weniger Zweiter (4:2). Titelverteidiger Spandau zeigte sich in der aktuellen Spitzenpartie in Duisburg kampfstark. Auch ohne den Langzeit-Verletzten Remi Saudadier, Kapitän Marko Stamm, Tiberiu Negrean und Stefan Pjesivac mussten die Berliner aber großen Widerstand brechen.
40 Sekunden vor der Halbzeit glich Mateo Cuk erstmals zum 9:9 aus. In die zweite Hälfte stellte Spandau mit vier Treffern binnen fünf Minuten die Weichen auf Sieg. Die Tore für die Berliner erzielten Dmitri Kholod (5), Marin Restovic (4), Mateo Cuk, Nikola Dedovic, Maurice Jüngling (je 2) und Lucas Gielen (1).
Bereits am Freitag sind Spandaus Männer wieder international gefordert, wenn sie am 4. Champions League-Spieltag in heimischer Halle in Berlin-Schöneberg Jadran Herceg Novi (Montenegro) empfangen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 3. November 2019 16:37 Uhr

Weitere Meldungen