Tödliche Explosion in Berge: Defekt nicht ausgeschlossen

Tödliche Explosion in Berge: Defekt nicht ausgeschlossen

Die Explosion mit einem Toten bei Arbeiten an einem Gebäude in Berge (Landkreis Prignitz) könnte von einem technischen Defekt an einer Gasleitung ausgelöst worden sein. Nach Abschluss der kriminaltechnischen Untersuchungen könne diese Ursache derzeit nicht ausgeschlossen werden, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Mordkommission ermittle weiter.

Polizei Blaulicht

© dpa

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.

Ende vergangener Woche war es zu einer Verpuffung gekommen, bei der ein 31-Jähriger schwerste Verletzungen erlitt. Der Handwerker war am Dienstag an den Folgen des Unfalls gestorben. Teile des Gebäudes waren zerstört worden. Weitere dort arbeitende Handwerker blieben unverletzt. Nach einem Bericht der «Märkischen Allgemeinen Zeitung» hatten sich die Handwerker im Keller eines Neubaus befunden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 25. Oktober 2019 19:12 Uhr

Weitere Meldungen