Pilzsammler finden Granate: Sprengung im Wald

Pilzsammler finden Granate: Sprengung im Wald

Pilzsammler haben am Sonntag in einem Wald bei Heidesee (Dahme-Spreewald) eine Granate entdeckt. Sie verständigten die Polizei. Da der Zünder korrodiert war, musste die Granate durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst gesprengt werden. Mit Hilfe der Feuerwehr war zuvor ein Sperrkreis von 500 Metern um den Fundort herum errichtet worden. Es kam zu keinen Komplikationen, wie die Polizei am Montag weiter mitteilte.

Bereits am vergangenen Dienstag hatte ein Mann in einem Wald in Schönholz (Barnim) einen verrosteten Gegenstand gefunden und ihn als Granate identifiziert. Er hielt einen Streifenwagen der Polizei an, die den Fund bestätigte. Der Gegenstand wurde durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst geborgen und entschärft.
Die Polizei rät Spaziergängern und aktuell auch Pilzsammlern, bei einem solchen Fund die Stelle deutlich zu markieren, den Gegenstand nicht anzufassen und die Behörden zu verständigen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 21. Oktober 2019 17:35 Uhr

Weitere Meldungen