Verein ermöglicht Zeitreise in den DDR-Alltag

Verein ermöglicht Zeitreise in den DDR-Alltag

Wer 30 Jahre nach dem Mauerfall in den DDR-Alltag zurückreisen möchte, hat dazu am 12. Oktober Gelegenheit. Der Verein IFA-Freunde Trebus (Oder-Spree) bei Fürstenwalde veranstaltet um 11.00 Uhr und um 13.00 Uhr Führungen durch seine Sammlung. Die 30 Vereinsmitglieder haben auf 14 000 Quadratmetern nicht nur einen immensen Fuhrpark aus DDR-Zeiten zusammengetragen. In nachgestellten Szenen wie einem Konsum mit originaler Produktpalette, einer Kantine wie in vielen DDR-Betrieben oder einem Fahrschul-Lehrkabinett von damals lässt sich das Leben der DDR nacherleben. Die meisten Besucher seien in der DDR aufgewachsen, sagte Vereinsvorsitzender Günter Wehr.

Ein Einkaufsmarkt aus DDR-Zeiten

© dpa

Ein vollständig eingeräumter Einkaufsmarkt aus DDR-Zeiten gehört zu einer Ausstellung der IFA-Freunde Trebus.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 7. Oktober 2019 05:42 Uhr

Weitere Meldungen