Security-Mitarbeiter nimmt Spaß-Streit ernst: attackiert

Security-Mitarbeiter nimmt Spaß-Streit ernst: attackiert

Ein Security-Mitarbeiter hat beim Potsdamer Oktoberfest einen gespielten Streit zwischen zwei jungen Männern fehlinterpretiert, ist dazwischen gegangen und angegriffen worden. Er hatte eine Auseinandersetzung zwischen einem 14- und einem 18-Jährigen beobachtet und wollte beide voneinander trennen, wie die Polizeidirektion West am Sonntag mitteilte. Damit war der Ältere der beiden nicht einverstanden, ging dem Mitarbeiter an den Hals und schlug ihm ins Gesicht, wie es weiter hieß. Der Angestellte des Sicherheitsdienstes fixierte den 18-Jährigen daraufhin und rief die Polizei. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde der junge Mann am Samstag in Polizeigewahrsam genommen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 6. Oktober 2019 13:06 Uhr

Weitere Meldungen