Frau stirbt bei Brand in Doppelhaushälfte

Frau stirbt bei Brand in Doppelhaushälfte

Bei einem Brand einer Doppelhaushälfte in Schmiedeberg (Uckermark) ist eine Frau ums Leben gekommen. Zeugen riefen am Donnerstag Feuerwehr und Polizei, als aus dem Erdgeschoss dichter Rauch herausquoll. Feuerwehrleute verschafften sich Zugang zur Wohnung und konnten die Frau nur noch leblos bergen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen könnte es sich um eine 41-jährige Angehörige der Hauseigentümer handeln. Diese waren zum Zeitpunkt des Brandes nicht da. Das Haus ist vorerst nicht bewohnbar. Die Brandursache ist noch ungeklärt. Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen.

Feuerwehr

© dpa

Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht an einer Unfallstelle vorbei.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 4. Oktober 2019 14:31 Uhr

Weitere Meldungen