Sohn nach Messerstichen auf Vater in U-Haft

Sohn nach Messerstichen auf Vater in U-Haft

Ein 24-Jähriger, der seinen Vater in Zossen (Kreis Teltow-Fläming) mit einem Küchenmesser angegriffen haben soll, sitzt wegen versuchten Totschlags in Untersuchungshaft. Das Tatmotiv ist noch unklar, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Es sei jedoch «viel Alkohol geflossen». Zunächst war die Polizei von gefährlicher Körperverletzung ausgegangen.

Nach Polizeiangaben soll der 24-Jährige der Lebensgefährtin seines Vaters bei einem Streit in der Nacht zu Sonntag mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Als der Vater ihr helfen wollte, habe der Sohn mit dem Messer auf ihn eingestochen. Der 53-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht, erlitt aber keine lebensgefährlichen Verletzungen. Die Polizei machte keine Angaben dazu, mit wie vielen Messerstichen und wo genau der Mann verletzt wurde.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 24. September 2019 15:50 Uhr

Weitere Meldungen