SPD: Zweites Sondierungsgespräch mit CDU und Grünen

SPD: Zweites Sondierungsgespräch mit CDU und Grünen

Die Brandenburger SPD trifft sich heute zu einem zweiten Sondierungsgespräch über eine mögliche Koalition mit der CDU und den Grünen. Bislang waren Grüne und CDU in der Opposition. Am Sonntag hatten die Sozialdemokraten noch einmal mit Grünen und Linken sondiert. Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hatte am Donnerstagabend deutlich gemacht, dass er beide Varianten - Rot-Schwarz-Grün und Rot-Grün-Rot - noch im Rennen sieht: «Vorlieben gibt es nicht», hatte er betont. Die SPD wollte nach bisheriger Planung am Dienstag entscheiden, mit wem sie Koalitionsverhandlungen aufnimmt.

Rot/Schwarz/Grün

© dpa

Drei alte Stühle in den Farben rot, schwarz und grün. Foto: Patrick Pleul/Archivbild

Bei der Landtagswahl am 1. September war die SPD trotz Verlusten stärkste Kraft vor der AfD geworden, die deutlich hinzugewann im Vergleich zur Wahl vor fünf Jahren. Rot-Schwarz-Grün hätte eine Mehrheit von sechs Stimmen im Landtag. Ein solches Bündnis wird auch «Kenia»-Koalition nach den Farben der Flagge Kenias genannt, aber mit Rot statt Schwarz als führender Kraft. Eine rot-grün-rote Koalition hätte nur eine Stimme Mehrheit.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 16. September 2019 08:04 Uhr

Weitere Meldungen