Trockene Wälder in Brandenburg: Schlechtes Jahr für Sammler

Trockene Wälder in Brandenburg: Schlechtes Jahr für Sammler

Für Pilzsammler in Brandenburg hat sich der Gang in den Wald nach Einschätzung eines Experten in diesem Jahr noch nicht gelohnt. Den Pilzen war es zu trocken, wie der Vorsitzende des Brandenburgischen Landesverbandes der Pilzsachverständigen, Wolfgang Bivour, erklärte. «Es sollte feucht sein, dann könnte es noch was werden.» Bivour ist verhalten optimistisch, dass Ende September noch ein paar Steinpilze oder Pfifferlinge aus dem Boden sprießen. Die Pilze bräuchten dafür jedoch eine dauerhafte Feuchtigkeit, wie es im Herbst durch Tau und Nebel oft der Fall sei.

Pilze

© dpa

Birken-Rotkappen. Foto: Bernd Wüstneck/Archivbild

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 9. September 2019 06:20 Uhr

Weitere Meldungen