Habeck: «Fantastisches Ergebnis» für die Grünen

Habeck: «Fantastisches Ergebnis» für die Grünen

Grünen-Chef Robert Habeck hat sich sehr zufrieden über das Abschneiden seiner Partei bei den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg geäußert. «Wenn man es einordnet in den größeren Rahmen, ist es ein fantastisches Ergebnis. Das stärkste Ergebnis in beiden Ländern, das wir je hatten», sagte er am Sonntagabend im ZDF. Das Ergebnis liege nun etwas unter den Umfragen der vergangenen Wochen, dies sei aber verständlich. In beiden Ländern seien potenzielle Grünen-Wähler zu den Regierungsparteien CDU beziehungsweise SPD gewechselt, um zu verhindern, dass die AfD stärkte Kraft wird. «Das ist nachvollziehbar», sagte er.

Abschluss Wahlkampf der Grünen in Sachsen

© dpa

Das Spitzenkandidaten-Duo in Sachsen, Wolfram Günther (l.) und Katja Meier, mit Robert Habeck (r.). Foto: Hendrik Schmidt/Archivbild

Habeck forderte, dass die konservative CDU in Sachsen auf die Grünen zugehen müsse. «Ich hoffe, dass Herr Kretschmer jetzt genug Kraft im Kreuz hat, in seiner Partei dafür zu sorgen, dass klar wird, dass keine Regierungsbeteiligung und auch keine Tolerierung durch die AfD möglich ist.»
Auf die Frage, ob es für eine Koalition in Sachsen eine rote Linie gebe, scherzte Habeck in der Berliner Parteizentrale der Grünen: «Ein Atomkraftwerk bauen.» Er sagte «schwierigste Verhandlungen» voraus, denn CDU und Grüne in Sachsen seien «in eigentlich allen inhaltlichen Positionen gegeneinander». Das Ergebnis sei aber ein «klarer Auftrag, eine andere, eine weltoffene Regierung zu bilden in beiden Bundesländern, aber vor allem in Sachsen».

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 1. September 2019 19:40 Uhr

Weitere Meldungen