Modellprojekt für Einblick in Handwerksberufe gestartet

Modellprojekt für Einblick in Handwerksberufe gestartet

Um Gymnasiasten Einblicke in eine handwerkliche Ausbildung zu ermöglichen, ist am Dienstag in Gallinchen bei Cottbus ein Modellprojekt gestartet. Das Bundesbildungsministerium fördert das Projekt mit 90 000 Euro. Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) übergab den Förderbescheid vor Ort an die Handwerkskammer Cottbus. «Wir fördern die Berufsorientierung bereits in der Schule, damit Jugendliche möglichst früh ihre Stärken und Interessen entdecken können», sagte Karliczek. Sie besuchte unter anderem eine Autowerkstatt.

Anja Karliczek

© dpa

Anja Karliczek (CDU), Bundesministerin für Bildung und Forschung. Foto: Britta Pedersen/Archiv

In dem Modellprojekt lernen die Gymnasialschüler und -schülerinnen in acht Tagen Werkstätten für die Bereiche Tischler, Metallbau, Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik sowie Elektrotechnik kennen. «Wir benötigen im Handwerk leistungsorientierte Jugendliche, die später Führungspositionen besetzen, erklärte Peter Dreißig, Präsident der Handwerkskammer Cottbus, das Engagement.
Nach Angaben der Handwerkskammer, die für die Landkreise in Südbrandenburg zuständig ist, sind noch 311 Ausbildungsplätze unbesetzt. Gesucht werden vor allem Elektroniker, Anlagenmechaniker und Lehrlinge für Bauberufe. 619 Lehrlinge haben am 1. August eine Ausbildung begonnen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 27. August 2019 16:00 Uhr

Weitere Meldungen