Schüler radeln quer durch Deutschland bis nach Berlin

Schüler radeln quer durch Deutschland bis nach Berlin

Dutzende Schüler aus Baden-Württemberg sind mit dem Fahrrad bis nach Berlin gefahren - quer durch die Republik. Anlass für das «Rollende Klassenzimmer» war der 30. Jahrestag des Mauerfalls. Der Fahrradkonvoi sei am Sonntagmittag am Brandenburger Tor angekommen, sagte eine Sprecherin. Am 20. Juli war die Gruppe in Baden-Württemberg gestartet - in Leingarten bei Heilbronn. Mit dem Projekt sollte den Schülern deutsche Geschichte erlebbar gemacht werden.

Schüler-Fahrradtour «Rollendes Klassenzimmer»

© dpa

Der ehemalige Radrennfahrer Ortwin Czarnowski (3. v. r.) beim «Rollenden Klassenzimmer». Foto: Bernd Weissbrod/Archivbild

Der ehemalige Radrennfahrer Ortwin Czarnowski hatte das «rollende Klassenzimmer» mit fast 40 Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 11 und 16 Jahren sowie mehreren Betreuern organisiert. «Heute war für uns die kürzeste Etappe, von Potsdam nach Berlin, mit 41 Radfahrern», so die Sprecherin. Jeder Abschnitt der achttägigen Fahrradtour war zwischen 70 und 90 Kilometer lang. «Unterwegs hatten wir mindestens acht Mal Plattfuß und zweimal riss die Kette».
Auf der Strecke lagen viele geschichtsträchtige Orte, wie die Glienicker Brücke am Berliner Stadtrand. «Wer weiß heute noch, was vor 30 Jahren war? Freiheit ist inzwischen eine Selbstverständlichkeit geworden», sagte Organisator Ortwin Czarnowski am Sonntag. Besonders die Gespräche mit ostdeutschen Zeitzeugen auf den Zwischenstationen seien sehr bewegend gewesen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 28. Juli 2019 17:50 Uhr

Weitere Meldungen