Mehr Leerstand trotz Zuzug

Mehr Leerstand trotz Zuzug

Im Vergleich zu Berlin sind die Mieten in Brandenburg im Durchschnitt immer noch günstiger, das lockt Zuzügler. Warum nimmt der Leerstand regional trotzdem weiter zu?

Wohnhäuser

© dpa

Im Vorjahr kostete das Wohnen in einer 60 Quadratmeter großen Wohnung durchschnittlich mit allen Nebenkosten 444 Euro monatlich. 2017 war die Miete nach jüngsten Angaben in Brandenburg um 100 Euro günstiger als in Berlin. Es gibt aber Schwankungen in den Regionen: In Falkensee mussten Mieter mit 513 Euro am meisten bezahlen, in Fürstenberg (Oberhavel) mit 372 Euro am wenigsten. In den Brandenburger Wohnungen des Verbandes leben etwa 800.000 Menschen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 17. Juli 2019 08:41 Uhr

Weitere Meldungen