Eine Million Euro für bessere IT-Verwaltung an Hochschulen

Eine Million Euro für bessere IT-Verwaltung an Hochschulen

Bewerbung um Studienplätze, Immatrikulationen, Notenbescheide: Damit Brandenburger Hochschulen ihre digitalen Verwaltungsprozesse verbessern können, hat das Land eine Million Euro bereitgestellt. Das «Zentrum der Brandenburgischen Hochschulen für Digitale Transformation», das an der Technischen Hochschule Wildau entstehen soll, werde die IT-Verwaltung von acht Unis miteinander vernetzen, teilte das Wissenschaftsministerium am Montag mit.

Das Zentrum ermögliche den Hochschulen Zugang zu zeitgemäßen Angeboten an Verwaltungs-IT-Diensten - unabhängig von ihrer Größe. Dabei gehe es sowohl um Dinge wie Prüfungs- und Notenbescheide, Bewerbungen auf Studienplätze, als auch um allgemeine Verwaltungstätigkeiten wie Raumorganisation oder Personalmanagement. Von dem neuen Zentrum profitierten Mitarbeiter ebenso wie Studierende und Interessierte, sagte Wissenschaftsstaatssekretärin Ulrike Gutheil.
Für das Zentrum wollen acht Hochschulen und das Land noch in dieser Woche eine gemeinsame Geschäftsordnung unterzeichnen - darunter die Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), die Fachhochschule Potsdam sowie die Technische Hochschule Brandenburg. Zwei Mitarbeiterstellen für die Geschäftsstelle in Wildau sollen demnächst ausgeschrieben werden. Das Büro soll mit seiner Arbeit im Herbst beginnen, wie das Ministerium auf Nachfrage mitteilte.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 15. Juli 2019 13:00 Uhr

Weitere Meldungen