Uni Potsdam: Präsident verschiebt Studenten-Parlament-Wahl

Uni Potsdam: Präsident verschiebt Studenten-Parlament-Wahl

Die Wahlen zum neuen Studenten-Parlament der Universität Potsdam sind verschoben worden. Das teilte die Uni am Dienstag mit. Derzeit könne nicht ausgeschlossen werden, dass bestimmte Listen rechtswidrig von der Wahl ausgeschlossen worden seien, so die Begründung. Uni-Präsident Oliver Günther habe die für den Dienstag geplanten Wahlen am Morgen kurzfristig abgesagt.

Unterzeichnung der Hochschulverträge

© dpa

Oliver Günther, Präsident der Universität Potsdam. Foto: Bernd Settnik/Archiv

Nach einem Bericht der «Potsdamer Neuen Nachrichten» (online), die zunächst darüber berichteten, gab es Klagen von mehreren Hochschulgruppen, die sich von der Wahlleitung betrogen fühlten und von der Wahl ausgeschlossen wurden. Sobald der Sachverhalt abschließend geklärt sei, sollen die Wahlen nachgeholt werden, teilte die Uni weiter mit.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 18. Juni 2019 14:00 Uhr

Weitere Meldungen