Steinbach wirbt in China für Wirtschaftsstandort Brandenburg

Steinbach wirbt in China für Wirtschaftsstandort Brandenburg

Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD) ist zu Gesprächen mit Wirtschaftsvertretern nach China gereist. Bis zum kommenden Sonntag werde der Minister unter anderem Unternehmen aus den Branchen der pharmazeutischen Industrie, Erneuerbare Energien und nachhaltige Mobilität besuchen, teilte das Wirtschaftsministerium mit. Darüber hinaus seien Gespräche mit Vertretern chinesischer Industrieverbände geplant. In Schanghai will Steinbach gemeinsame Termine mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) wahrnehmen, der ebenfalls durch China reist.

Jörg Steinbach

© dpa

Jörg Steinbach (SPD) spricht bei einer Pressekonferenz. Foto: Jens Kalaene/Archivbild

Der Brandenburger Wirtschaftsförderung seien 29 chinesische Investitionen in Brandenburg bekannt, sagte Geschäftsführer Steffen Kamradt vor der Abreise. «Damit ist China in die Top 5 der internationalen Investitionen im Land aufgerückt.»
Nach Angaben des Wirtschaftsministeriums hat Brandenburg im vergangenen Jahr Waren im Wert von 379,5 Millionen Euro nach China exportiert. Dies war eine Steigerung von rund 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Einfuhren aus der Volksrepublik beliefen sich im vergangenen Jahr auf 887,0 Millionen Euro, ein Plus von rund 11 Prozent gegenüber 2017.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 16. Juni 2019 11:20 Uhr

Weitere Meldungen