Spargelbauern kurz vor Ende der Saison zufrieden

Spargelbauern kurz vor Ende der Saison zufrieden

Die Spargelernte ist noch nicht ganz vorbei, aber die Brandenburger Spargelbauern sind bereits zufrieden mit der Saison. Es könnte wie schon 2017 wieder eine Rekordernte geben.

Spargel wird verarbeitet

© dpa

Spargel wird in einer Halle verarbeitet.

Traditionell wird am Johannistag am 24. Juni der letzte Spargel aus der Erde geholt: Doch bereits eine Woche vor dem Ende der Spargelsaison zieht der Verein Beelitzer Spargel ein positives Fazit. «Wir sind rundum zufrieden mit der Ernte und dem Verkauf», sagte Jürgen Jakobs, Vorsitzender des Vereins und Geschäftsführer von Jakobs Spargelhöfen in Beelitz (Potsdam-Mittelmark).

22.000 Tonnen Spargel Jahresernte

Rund 95 Prozent seien geerntet. Jakobs erwartet für Brandenburg in diesem Jahr insgesamt eine Ernte von 22.000 Tonnen des kalorienarmen Edelgemüses. Das wäre die gleiche Menge wie im Jahr 2017. Damals war das der höchste Ertrag an Spargel seit 1991.
Zum Anfang der Saison lagen die Preise nach Angaben von Jakobs bei etwa 12 Euro je Kilogram und bewegten sich zum Ende zwischen 7 und 10 Euro pro Kilo. «Diese Saison gab es eine vernünftige Menge Spargel zu fairen Preisen.»

Hitze sorgte für Qualitätsprobleme

Im Vorjahr waren die Bauern nicht zufrieden: Die Stangen konnten wegen der anfänglich kühlen Witterung erst spät gestochen werden. Dann kam es nach Angaben des Vereins durch die Wärme zu einem Überangebot und die Preise rutschten ab.
Die Hitze in diesem Jahr hat nach Einschätzung des Spargelvereins für kleine Qualitätsprobleme gesorgt. Es gebe mehr Spargel der Klasse 2 als erstklassige Stangen, weil zahlreiche Spargelköpfchen durch die Wärme nicht geschlossen blieben, erklärte Jakobs.

Spargel wächst um Beelitz besonders gut

In Brandenburg kultivieren knapp 100 Betriebe auf rund 4900 Hektar das Edelgemüse. Damit steht das Land bei der Anbaufläche auf Platz 3 der Bundesländer. Rund 1700 Hektar gehören davon zum Beelitzer Gebiet. Der Spargel hat dort auf den sandigen Böden besonders gute Wachstumsbedingungen. Seit dem 15. März 2018 ist der Beelitzer Spargel als Marke in der EU geschützt.
Spargel richtig einfrieren
© dpa

Spargel auf Vorrat einfrieren

Wer Spargel einfriert, kann die kurze Saison ein ganzes Stück verlängern. Damit Aroma und Qualität nicht zu sehr leiden, müssen die Stangen richtig vorbereitet und verpackt werden. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 17. Juni 2019 10:04 Uhr

Weitere Meldungen