Haftbefehl gegen Verdächtigen nach Messerstecherei

Haftbefehl gegen Verdächtigen nach Messerstecherei

Nach einer Messerstecherei in Brück (Kreis Potsdam-Mittelmark) hat die Polizei den mutmaßlichen Täter gefasst. Gegen den 20-Jährigen, der sein Opfer lebensgefährlich verletzt haben soll, sei Haftbefehl erlassen worden, berichteten die Polizei und die Staatsanwaltschaft Potsdam am Mittwoch.

Polizei

© dpa

Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archivbild

Der Mann aus Russland wird verdächtigt, bei einem Streit unter Landsleuten am vergangenen Freitag mehrfach auf einen 30-Jährigen eingestochen zu haben. Das Opfer sei mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gekommen. Die Polizei suchte unter anderem mit Hubschrauber und Suchhund nach dem Täter - zunächst vergeblich. Am Dienstag sei der Verdächtige dann in Werder (Havel) vorläufig festgenommen und am Mittwoch einem Richter vorgeführt worden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 12. Juni 2019 17:40 Uhr

Weitere Meldungen