Brandenburgs CDU-Chef will Wahlrecht ab 16 Jahren

Brandenburgs CDU-Chef will Wahlrecht ab 16 Jahren

Brandenburgs CDU-Chef Ingo Senftleben hat die Herabsetzung des Wahlalters auf 16 Jahre gefordert. Eine Generation, die sich politisch beteiligen wolle, müsse früher und besser eingebunden werden, sagte er der «Rheinischen Post» (Samstag). «Lassen wir unsere Jugend wählen. Holen wir sie von Youtube ins Wahllokal», forderte er mit Blick auf Fridays-for-Future-Demonstrationen und die Kritik junger Youtuber vor allem an der CDU. «Anstatt junge Leute zu ignorieren, weil sie ja gar nicht wählen dürfen, sollten wir sie wählen lassen und ihre Ansichten dadurch ernst nehmen.»

Ingo Senftleben (CDU)

© dpa

Ingo Senftleben (CDU), Brandenburgs Landesvorsitzender. Foto: Bernd Settnik/Archivbild

Bei den meisten Wahlen in Deutschland dürfen Jugendliche erst ab 18 Jahren wählen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 25. Mai 2019 08:40 Uhr

Weitere Meldungen