Kabeldiebstahl bei der Bahn: Zwei Männer werden festgenommen

Kabeldiebstahl bei der Bahn: Zwei Männer werden festgenommen

Bundespolizisten haben zwei mutmaßliche Kabeldiebe in Cottbus festgenommen. Die beiden Männer waren den Beamten bei einer Kontrolle am frühen Dienstagmorgen in der Nähe des Bahn-Instandhaltungswerks aufgefallen, wie eine Polizeisprecherin am Mittwoch mitteilte. «Bereits im vergangenen Monat gab es dort mehrere Kabeldiebstähle, daher sind wir besonders aufmerksam».

Ein Fahrzeug der Polizei im Einsatz

© dpa

Ein Fahrzeug der Polizei ist im Einsatz. Foto: Jens Wolf/Archiv

Im Auto des 51-Jährigen fanden die Bundespolizisten ein griffbereites Schlagringmesser, ein Einhandmesser, einen Golfschläger sowie eine Axt. Der 31-Jährige geriet zeitgleich bei einer anderen Kontrolle ins Visier der Sicherheitskräfte, weil er einen Bolzenschneider und eine Taschenlampe bei sich führte.
Auf dem Bahngelände in der Nähe entdeckten die Beamten rund 50 Kilogramm abgeschnittenes Kupferkabel, das zum Abtransport bereit lag. Beide Männer wurden vorläufig festgenommen. Kabeldiebe sind immer wieder ein Problem für die Deutsche Bahn. Bereits am Montag hatte die Polizei zwischen den Bahnhöfen Potsdam-Griebnitzsee und Babelsberg drei Kabeldiebe gefasst.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 22. Mai 2019 16:50 Uhr

Weitere Meldungen