Blitz schlägt in Wohnhaus ein: Stromverteiler gerät in Brand

Blitz schlägt in Wohnhaus ein: Stromverteiler gerät in Brand

Bei einem Blitzeinschlag in ein Wohnhaus in Schenkendorf bei Mittenwalde (Kreis Dahme-Spreewald) ist ein Stromverteiler in Brand geraten. Bei einer Frau bestehe der Verdacht auf Rauchgasvergiftung, sagte in Polizeisprecher am Montag. Wie groß der Sachschaden wegen des Brandes war, stand zunächst nicht fest. Das Einfamilienhaus sei jedoch weiter bewohnbar. Auch in anderen Teilen Brandenburgs gab es starke Gewitter. In Erkner (Kreis Oder-Spree) kam nach Angaben der Polizei Wasser aus der Kanalisation auf die Straße. Der Deutsche Wetterdienst hatte für den Nachmittag vor örtlich unwetterartigen Gewittern mit heftigem Starkregen in Brandenburg gewarnt.

Gewitter

© dpa

Blitze leuchten während eines Gewitters am Himmel. Foto: Julian Stratenschulte/Archivbild

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 20. Mai 2019 18:30 Uhr

Weitere Meldungen