Niederländisches Königspaar besucht Warnemünder Werft

Niederländisches Königspaar besucht Warnemünder Werft

Das niederländische Königspaar, Willem-Alexander und Máxima, ist am Dienstagmorgen zu einem Besuch in der Warnemünder Werft eingetroffen. Es wurde von rund 500 Werftarbeitern empfangen, die sich zu einem Spalier aufgestellt hatten. Im Rahmen seines Arbeitsbesuchs in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg will es sich auf der Werft über den Bau des Global-Class-Kreuzfahrtschiffs informieren. Die Global-Class gehört zu den größten Kreuzfahrtschiffen, die weltweit jemals gebaut wurden. Sie sind für den chinesischen Markt gedacht und können rund 11 000 Menschen an Bord nehmen.

Niederländisches Königspaar in Schwerin

© dpa

Manuela Schwesig (SPD, l.) und ihr Ehemann Stefan (r.) begrüßen König Willem-Alexander (2.v.l) und seine Frau Maxima. Foto: Jens Büttner

Die Werft war zusammen mit denen in Wismar und Stralsund in März 2016 von dem malaysischen Konzern Genting in wirtschaftlich schwieriger Lage übernommen worden. Genting hatte zuvor bereits die Lloyd-Werft Bremerhaven gekauft.
Nach dem Werftenbesuch geht es für Willem-Alexander und Máxima zur Feldsteinscheune in Bollewick (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte). Dort werden ihnen Projekte zur medizinischen Versorgung im ländlichen Raum vorgestellt. Anschließend werden sie von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) und ihrem Mann Jürgen verabschiedet.
In Potsdam ist am Dienstag ein Besuch des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr in der Henning-von-Tresckow-Kaserne geplant. Dabei werden auch die niederländische Verteidigungsministerin Ank Bijleveld und ihre deutsche Kollegin Ursula von der Leyen (CDU) erwartet.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 21. Mai 2019 09:42 Uhr

Weitere Meldungen