Zahl der Angriffe auf Parteibüros leicht gestiegen

Zahl der Angriffe auf Parteibüros leicht gestiegen

Die Zahl der politisch motivierten Anschläge auf Abgordneten- und Parteibüros in Brandenburg ist nach Angaben der Landesregierung leicht gestiegen. Demnach seien von Januar bis März sieben solcher Straftaten gezählt worden, wie die Landtagsabgeordnete Andrea Johlige (Linke) in Potsdam mitteilte. Im ersten Quartal 2018 waren es fünf. Bislang konnte die Polizei laut Innenministerium eine Straftat aufklären.

Andrea Johlige

© dpa

Die Landtagsabgeordnete Andrea Johlige (Die Linke). Foto: Bernd Settnik/Archivbild

Am häufigsten wurden Büros der AfD attackiert, vor allem in Südbrandenburg, hieß es. Darunter waren eingeworfene Glasscheiben von Büros in Finsterwalde (Kreis Elbe-Elster) und Cottbus sowie Schmierereien an einer Einrichtung in Wriezen (Märkisch-Oderland).
Insgesamt hatte es im vergangenen Jahr 24 Angriffe gegen Parteibüros im Land gegeben. 2017 wurden 26 Attacken gezählt. 2016 waren es noch 29 solcher Taten.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 10. Mai 2019 14:20 Uhr

Weitere Meldungen