Linke-Fraktion: Behinderte Kinder noch zu oft benachteiligt

Linke-Fraktion: Behinderte Kinder noch zu oft benachteiligt

Die Linke-Fraktion im Brandenburger Landtag hat eine bessere Integration von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen gefordert. Kitas und Schulen hätten sich zwar auf den Weg gemacht, inklusiv zu werden und auch Freizeitangebote seien häufiger barrierefrei - aber Ungleichbehandlungen seien nach wie vor traurige Realität, teilte die behindertenpolitische Sprecherin Diana Bader am Samstag mit. Am Sonntag ist der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung.

«Noch immer werden Eltern von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen zur Kasse gebeten, wenn es um die Nachmittagsbetreuung ihrer Kinder geht», sagte Bader. Und: «Alle jungen Menschen - egal mit welcher Einschränkung - müssen das Recht haben, Kind oder Jugendlicher sein zu dürfen und nicht als "Behinderungsfall" in der Sozialhilfe zu landen.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 4. Mai 2019 14:00 Uhr

Weitere Meldungen