Letzte Überlebende der «Weißen Rose» feiert 100. Geburtstag

Letzte Überlebende der «Weißen Rose» feiert 100. Geburtstag

Die letzte Überlebende der «Weißen Rose», Traute Lafrenz Page, ist am Freitag 100 Jahre alt geworden. Zu diesem Anlass plante die Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus eine Geburtstagsfeier für die Widerstandskämpferin. Unter anderem sollten ein ehemaliger Häftling des Gefängnisses und die Bürgermeisterin von Cottbus sprechen. Traute Lafrenz Page war vom 6. November 1944 bis Anfang Februar 1945 im Frauenzuchthaus Cottbus inhaftiert.

«In den langen Monaten meiner Haft musste ich immer wieder nachsinnen, wieso ich übrig geblieben war», sagte sie einmal über diese Zeit. Sie selbst wurde in Cottbus nicht erwartet. Lafrenz Page lebt mit ihrer Familie in den USA. Dort sollte sie nach Angaben des Bundespräsidialamts mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik ausgezeichnet werden.
Lafrenz Page hatte sich ab November 1942 an den Aktionen der studentischen Widerstandsgruppe «Weiße Rose» um die Geschwister Hans und Sophie Scholl beteiligt. Im März 1943 wurde sie festgenommen, im April 1945 von US-Truppen befreit. Später emigrierte sie in die USA.
Die Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus steht seit 2012 in einem engen Austausch mit ihr. «Wir haben einen regen Briefwechsel mit ihr, sie hat noch immer eine wunderschöne Handschrift», sagte Leiterin Sylvia Wähling. Eine Dauerausstellung mit dem Titel «Karierte Wolken - politische Haft im Zuchthaus Cottbus 1933 - 1989» würdigt Lafrenz.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 3. Mai 2019 16:20 Uhr

Weitere Meldungen