Erstes Integrationszentrum Brandenburgs eröffnet

Erstes Integrationszentrum Brandenburgs eröffnet

Die Stadt Frankfurt (Oder) hat am Mittwoch das erste kommunale Integrationszentrum in Brandenburg eröffnet. Die Einrichtung befindet sich im Gebäudekomplex der Arbeitsagentur und soll nach Angaben der Stadt als Anlaufstelle für alle Zuwanderer dienen. Das Zentrum soll die Integrationsarbeit der Stadt an einem Ort bündeln, wie die Stadt Frankfurt (Oder) am Mittwoch mitteilte. Die Nähe zu Behörden und Arbeitgebern sei deshalb bewusst gewählt.

Die Außenansicht des Kommunalen Integrationszentrums

© dpa

Die Außenansicht des Kommunalen Integrationszentrums. Foto: Patrick Pleul/Archivbild

«Integration bietet viele Chancen für unsere Gesellschaft», sagte Arbeits- und Sozialstaatssekretär Andreas Büttner (Linke) am Mittwoch zur Eröffnung. «Und Brandenburg ist aufgrund unserer demografischen Entwicklung - wir werden weniger und immer älter - mehr denn je auf Zuwanderung angewiesen.» Für die Zukunft sei es entscheidend, dass Brandenburg noch viel einwanderungsfreundlicher werde.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 24. April 2019 13:50 Uhr

Weitere Meldungen