Berliner haben mehr Geld: Reallöhne steigen um 1,6 Prozent

Berliner haben mehr Geld: Reallöhne steigen um 1,6 Prozent

Berliner Arbeitnehmer können sich über mehr Geld in der Tasche freuen. 2018 stiegen die Löhne durchschnittlich um 3,4 Prozent, teilte das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Donnerstag mit. Weil die Preise zugleich nur um 1,8 Prozent stiegen, haben die Berliner um 1,6 Prozent höhere Reallöhne.

Euromünzen und -geldscheine liegen auf Gehaltsabrechnung

© dpa

Auf einer Verdienstbescheinigung liegen Euromünzen und -geldscheine. Foto: Arno Burgi/Archivbild

Durchschnittlich 3409 Euro brutto verdienten die Berliner Arbeitnehmer 2018 monatlich. Zwischen Frauen und Männern gibt es deutliche Lohnunterschiede - Männer verdienen im Durchschnitt 800 Euro mehr.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 4. April 2019 12:50 Uhr

Weitere Meldungen