Zentrum für Luft- und Raumfahrt: Aufbau von neuem Institut

Zentrum für Luft- und Raumfahrt: Aufbau von neuem Institut

Potsdam (dpa)- Der Aufbau eines neuen Instituts des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in der Lausitz soll im Sommer starten. Die Pläne für das länderübergreifende Institut für CO2-arme Industrieprozesse an den Standorten Cottbus und Görlitz/Zittau hat das brandenburgische Kabinett am Dienstag vorgestellt.

Martina Münch

© dpa

Martina Münch (SPD), Kulturministerin von Brandenburg, spricht während einer Pressekonferenz. Foto: Ralf Hirschberger/Archivbild

Wissenschaftsministerin Martina Münch (SPD) sagte in Potsdam, mit der Ansiedlung würden der Forschungsstandort Lausitz gestärkt und die Strukturentwicklung gefördert. Mit dem DLR-Institut bekomme das Braunkohleunternehmen LEAG einen idealen Partner, um die Umrüstung eines Kohlekraftwerks in ein CO2-emmissionsarmes Speicherkraftwerk zu erproben, sagte Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD).
Brandenburg stellt 2019 und 2020 zunächst 12,2 Millionen Euro für die Ansiedlung des Instituts bereit. Insgesamt zehn Millionen Euro fließen in den Aufbau des Instituts, mit 2,2 Millionen Euro werden Personal- und Sachkosten finanziert. Weitere Mittel kommen vom Bund und dem Land Sachsen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 2. April 2019 18:50 Uhr

Weitere Meldungen