Mutmaßlicher Chef von Autodiebesbande soll angeklagt werden

Mutmaßlicher Chef von Autodiebesbande soll angeklagt werden

Gegen den mutmaßlichen Kopf einer international organisierten Autodiebesbande soll Anklage erhoben werden. Das teilte die Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) am Freitag mit. Der 35-jährige Pole war im Oktober des vergangenen Jahres in Döbern(Landkreis Spree-Neiße) festgenommenen worden und sitzt bereits in Untersuchungshaft.

Die achtköpfige Bande hatte gestohlene Autos aus Deutschland nach Polen geschafft. Nach Polizeiangaben wurden rund 50 Fahrzeuge in den Landkreisen Dahme-Spreewald, Potsdam-Mittelmark, Teltow-Fläming, Havelland und Oberhavel sowie in Potsdam und in anderen Bundesländern wie Berlin und Hessen gestohlen. In Polen wurden die Autos teilweise zerlegt und an europaweit agierende Kfz-Hehler übergeben und weiterverkauft. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf rund vier Millionen Euro.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 29. März 2019 15:20 Uhr

Weitere Meldungen