FC Energie will Abstiegsränge verlassen

FC Energie will Abstiegsränge verlassen

Mit einem Sieg im Nachholspiel in Unterhaching kann Energie Cottbus die Abstiegszone der 3. Fußball-Liga verlassen. Das sollte für den Lausitzer Verein Motivation genug sein. «Für uns geht es um die drei Punkte. Die wollen wir uns möglichst holen und damit in die Erfolgsspur zurückkommen», erklärte Trainer Claus-Dieter Wollitz am Montag. Sein Team hatte nach drei Spielen ohne Niederlage die jüngste Heimpartie gegen den Karlsruher SC mit 0:2 verloren und steht mit 30 Punkten in der Tabelle auf Rang 18.

Energie Cottbus

© dpa

Energie Cottbus will in Unterhaching drei Punkte holen, um die Abstiegsränge zu verlassen. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Die ordentliche spielerische Leistung gegen den KSC macht den Cottbusern Mut für die folgenden Auswärtsauftritte am Mittwoch (19.00 Uhr) beim Tabellenzehnten SpVgg Unterhaching und am Montag darauf (19.00 Uhr) beim Fünfzehnten FSV Zwickau. Ob Fabio Viteritti mitwirken kann, ist offen. Der Mittelfeld-Akteur klagte über Adduktorenprobleme. Wollitz warnte vor den Hachingern: «Sie treten spielerisch überzeugend und mit großem Tempo auf.» In der Rückrunde hat die Spielvereinigung allerdings erst sieben Zähler geholt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 18. März 2019 14:10 Uhr

Weitere Meldungen