Beste Schülerzeitungen Brandenburgs prämiert

Beste Schülerzeitungen Brandenburgs prämiert

15 Brandenburger Schülerzeitungen sind am Montag im Potsdamer Landtag ausgezeichnet worden. Die jungen Journalisten griffen mit Wort und Bild, mit Herz und Verstand auf, was in ihrer Schule und darüber hinaus geschehe, sagte Bildungsministerin Britta Ernst (SPD). Für den Wettbewerb waren insgesamt 27 Arbeiten eingereicht worden.

Sonderpreise verliehen der Brandenburger Jugendpresseverband und die Landespressekonferenz. Der Förderpreis der Deutschen Journalisten-Union war ein Tagesworkshop, 15 Einsendungen wurden zudem für den Bundeswettbewerb nominiert. Preise gab es in den Kategorien Grund-, Förder-, Ober- sowie Gesamtschulen und Gymnasien. Es wurden Preisgelder von 100 bis 500 Euro ausgelobt.
Der Schülerzeitungswettbewerb wird von der Jugendpresse Deutschland und den Ländern auf Landes- und Bundesebene veranstaltet. Kriterien sind unter anderem ausgewogene Darstellung des Schullebens und Originalität.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 18. März 2019 13:20 Uhr

Weitere Meldungen