Umweltverbände fordern mehr Einsatz für den Klimaschutz

Umweltverbände fordern mehr Einsatz für den Klimaschutz

Rund sechs Monate vor der Landtagswahl fordern Umwelt- und Verkehrsverbände, die künftige brandenburgische Landesregierung müsse sich stärker für Radverkehr und Öko-Landbau einsetzen. Das Bündnis zahlreicher Organisationen veröffentlichte am Freitag ein 30-seitiges Positionspapier. «Von der neuen Landesregierung erwarten wir eine grundlegende Kehrtwende. Der Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen muss endlich ernst genommen werden», sagte der Vorsitzende des Naturschutzbundes (NABU) Brandenburg, Friedhelm Schmitz-Jersch.

Blühstreifen

© dpa

Ein Blühstreifen neben einem Maisfeld bei Frankfurt (Oder). Foto: Patrick Pleul/Archiv

Die Verbände kritisieren unter anderem den Einsatz von Pestiziden. Das Ziel solle auch sein, bis 2030 den Anteil der ökologischen Landwirtschaft auf ein Viertel zu erhöhen. Zudem fordern die Umweltschützer den Ausbau der öffentlichen Verkehrsinfrastruktur und höhere Investitionen für den Radverkehr. Am 1. September wird in Brandenburg ein neuer Landtag gewählt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 8. März 2019 16:30 Uhr

Weitere Meldungen