Woidke fordert mehr Anstrengungen zur Gleichstellung

Woidke fordert mehr Anstrengungen zur Gleichstellung

Mit zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen ist in Brandenburg der Internationale Frauentag begangen worden. Im Gegensatz zu Berlin, wo der Frauentag zum ersten Mal ein arbeitsfreier Feiertag ist, mussten die Brandenburger arbeiten. Der Frauenpolitische Rat, ein Zusammenschluss von Frauenverbänden, -organisationen, -vereinen sowie Frauengruppen der Gewerkschaften, Kirchen und Parteien, hatten zu Diskussionsrunden und Lesungen eingeladen. Außerdem waren mehrere Demonstrationen geplant.

Dietmar Woidke

© dpa

Dietmar Woidke (SPD) spricht auf einer Pressekonferenz. Foto: Bernd Settnik/Archiv

Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) forderte anlässlich des Frauentages mehr Anstrengungen zur Gleichstellung von Frauen und Männern. Das Paritätsgesetz, das ab der Landtagswahl 2024 auf Landeslisten der Parteien für gleich viele Frauen und Männer sorgen soll, ist nach seinen Worten ein erster Schritt in die richtige Richtung. «Die weibliche Sicht auf politische und wirtschaftliche Entscheidungen und Prozesse ist unverzichtbar.» Frauenministerin Susanna Karawanskij (Linke) und der Linken-Spitzenkandidat Sebastian Walter verlangten für Frauen gleiche Bezahlung für gleiche Arbeit.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 8. März 2019 13:30 Uhr

Weitere Meldungen