Weniger Studienberechtigte in Brandenburg

Weniger Studienberechtigte in Brandenburg

In Brandenburg ist die Zahl der Studienberechtigten im Vorjahr auf 11 331 zückrückgegangen. Das seien 1 Prozent weniger als 2017, teilte das Statistische Bundesamt am Mittwoch mit. In den neuen Bundesländern lag der Rückgang bei insgesamt 1 Prozent und in den alten Bundesländern bei 1,9 Prozent. Lediglich in Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt gab es eine nennenswerte Zunahme um 5,1 beziehungsweise 5,1 Prozent.

Studierende sitzen in einem Hörsaal

© dpa

Studierende sitzen in einem Hörsaal. Foto: Uwe Anspach/Archiv

Insgesamt erwarben im Vorjahr 433 000 Schüler bundesweit die Hoch- oder Fachschulreife - 8000 weniger als 2017.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 27. Februar 2019 14:40 Uhr

Weitere Meldungen