Mitarbeiter von Agrarhändler Agravis Ost bekommen mehr Lohn

Mitarbeiter von Agrarhändler Agravis Ost bekommen mehr Lohn

Die Beschäftigten des Agrargroßhändlers Agravis Ost bekommen mehr Geld. Der Lohn für die rund 1000 Mitarbeiter in den ostdeutschen Bundesländern steige ab März um bis zu 92 Euro pro Monat, teilte die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten in Berlin mit. Die Tarifparteien hatten sich am Dienstag auf einen Abschluss geeinigt.

Die Löhne steigen demnach ab März um 2,9 Prozent. Zuvor sollen die Monatsgehälter in den unteren Entgeltgruppen um 25 Euro angehoben werden. Zusätzlich soll es eine Einmalzahlung von 200 Euro geben. Im kommenden Jahr sollen die Löhne dann noch einmal um 2,9 Prozent steigen.
Ein Sprecher von Agravis mit Unternehmenssitz in Münster teilte auf Anfrage mit, das Unternehmen sehe in der Tarifeinigung einen fairen Ausgleich zwischen den Interessen der Beschäftigten und den besonderen Herausforderungen, vor denen die Unternehmen des Genossenschaftskonzerns im Jahr 2018 standen. Dies betreffe insbesondere die wirtschaftlichen Folgen der monatelangen Trockenheit.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 26. Februar 2019 17:30 Uhr

Weitere Meldungen