Treuenbrietzen sorgt sich um Wald

Treuenbrietzen sorgt sich um Wald

Nach dem Waldbrand in Treuenbrietzen (Potsdam-Mittelmark) im vergangenen Sommer will die Stadt nun mit der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde zusammenarbeiten. Eine Wiederholung der Brandkatastrophe soll verhindert werden. Auf den Waldbrandflächen müssten zukunftsfähige Wälder nachwachsen, teilte die Stadtverwaltung mit. Die einstigen Brandflächen sollten dafür als Freilandlabor genutzt werden, sagte Bürgermeister Michael Knape. Eine entsprechende Vereinbarung soll am Dienstag unterzeichnet werden. Unter dem Titel «Clever Forst» werde eine «schlauere» Waldbewirtschaft erprobt, sagte der Naturwissenschaftler Pierre Ibisch von der Eberswalder Hochschule.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 25. Februar 2019 05:30 Uhr

Weitere Meldungen